~ Gedanken aus dem Fuchsbau ~

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/alaya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schatten

Weils mir grad in nem Gespräch mit jemand anderem eingefallen ist, passt und festgehalten werden sollte:

"Wenn du dich mit einem Schatten einlässt
verändert sich nicht der Schatten
- der Schatten verändert dich."


Ein nettes Zitat kopiert und nach eigenem Ermessen verändert. Man möge mir diese Blasphemie nachsehen..

Es grinst füchsisch,
Alaya



1.3.09 22:22


Werbung


Krümelmonster [Internetfundstück]

Weil ich mein Lachen teilen will:

2.3.09 20:47


Von Menschen, Entfernungen und Sehnsüchten

Habs heute nach langer Zeit wieder im Ohr gehabt und dabei an ihn gedacht. Der so weit weg wohnt, einen weiten Heimweg hat. Weils passt, irgendwie.

"Wie passend" dachte ich mir. Und nun blogge ich es. Einer Gänsehaut, wie immer bei diesem Lied.

Sehnsucht..

Wise Guys - Die Bahn kommt.wma
10.3.09 22:48


Die Zeit wirds zeigen

Ich befürchte mich in etwas hineinzusteigern, das nur virtuell ist. Dass wenn das virtuelle real wird, anfassbar wird, es seinen Zauber verliert, die rosarote Brille verpufft und man nüchtern auf die Schnauze fällt.

Ich befürchte dass mein Schatten keine Zeit mehr für mich hat, wie ich es schon immer befürchtet habe. Weil er ja nun jemand anderen hat. Und es ist gut das er jemanden hat. Und ich habs ihm ja gesagt dass es so kommen würde.

Ich befürchte zu wenig Zeit für mich zu haben, für meine Kreativität, für meine Kunst, weil ich meine Prioritäten falsch legen könnte und einfach versäume was mir gut tut und wichtig ist.

Ich befürchte zu schnell die Lust an meinem Job zu verlieren, obwohl ich genau die Position bekommen habe die ich wollte. Aber sie ist eintönig und streckenweise stumpfsinnig.

Aber wer bin ich mich von den Befürchtungen einschüchtern zu lassen?

Die Zeit wirds zeigen.
Wenn das Virtuelle real wird werd ich schon sehen was draus wird.
Wenn der Schatten sich irgendwann an mich erinnert und sich nicht mehr von mir fern hält wie all die Wochen zuvor.
Wenn ich meine Zeit finde für meine Kreativität und die Prioritäten sich von alleine setzen.
Wenn es neue Herausforderugen im Job gibt, die es zu meistern gilt.

Die Zeit wirds zeigen.


11.3.09 23:15


Frühlingsgefühle

Jeden Morgen genieße ich es mit einem ganz bestimmten Gedanken aufzuwachen und jeden Abend mit dem selben Gedanken einzuschlafen, mich jeden Tag aufs neue auf den einen Moment zu freuen, gespannt und neugierig.

Draußen scheint die Sonne und ich lächel so viel wie all die Monate nicht.

Das ist Frühling.
Ich fühle mich gut!
13.3.09 12:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung