~ Gedanken aus dem Fuchsbau ~

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/alaya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gitarre, Gesang und ein beobachteter Moment

Aus dem Tag ist ein Abend geworden. Die Sonne ist untergegangen und aus dem Licht ist ein Grau geworden. Dämmerung.

Unten auf dem Hof sitzt ein junger Mann an die Hauswand gelehnt, eine Gitarre in der Hand. Neben ihm sind die Pflastersteine von Kindern bunt bemalt. Sein Gitarrenkoffer steht offen, eine junge Frau mit langen blonden Haaren sitzt ihm gegenüber, die Arme um die angewinkelten Beine geschlungen, eine Zigarette in der Hand.

Er spielt und singt dabei.

Ich lehne aus dem Fenster, gemütlich und verträumt, schaue die zwei Stockwerke hinunter auf die beiden, schaue zu, höre zu, und genieße wie schön er spielen kann, wie schön er singt. Für das Mädchen da singt.

Nachdem er mit ein paar schönen melodischen Riffs das sentimentale Lied mit dem englischen Text geendet hat, begreife ich, dass dieser Moment nicht mir gehört. Sondern nur den beiden da unten.

Ihm, der im roten T-Shirt das Mädchen besingt.
Ihr, die ihn freundlich anlacht.

Ich gehe vom Fenster zurück, schließe es ganz damit kein Ton zu mir hinaufdringt.

Denn die Musik ist nicht für mich. Sie ist für das Mädchen.
Ich käme mir dabei nur wie ein Dieb vor, der den Moment begafft, die Atmosphäre bestiehlt und schlimmstenfalls stören kann.

Also bleibt das Fenster zum Hof geschlossen, sogar den Müll werde ich erst morgen rausbringen. Egal wie schön der Junge gespielt und wie schön er gesungen hat.

Und dieser Moment, an dem ich als Zuschauer kurz teilnehmen durfte, hat diesen wunderbaren Tag noch ein kleines Stückchen wunderbarer gemacht.


13.5.09 21:48
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung